Natürlich Heizen & Kühlen

mit HochLeistungsLehm-Modulen

kostenfreie Unterlagen

Natürlich Heizen & Kühlen

mit HochLeistungsLehm-Modulen

kostenfreie Unterlagen

Deckenkühlung und Deckenheizung – ArgillaTherm wSYSTEM

Wassergeführte Natur-Klimadecke

Die wassergeführte Heiz- und Kühldecke von ArgillaTherm verbindet die Vorteile innovativer Kühltechnik und Heiztechnik mit den positiven Eigenschaften des Baustoffs Lehm und setzt dabei auf ein neu entwickeltes, weltweit einzigartiges und patentiertes, offenes Modulbausystem. Herstellung des Lehmklima-Systems nahezu CO² neutral. 100%ige Rückführung in die Natur möglich. Cradle to Cradle.

Hauptbestandteil der wassergeführten Heiz- und Kühldecke sind die von ArgillaTherm entwickelten, patentierten und produzierten HochLeistungsLehm-Module. Die Einzigartigkeit der Module ist im Reiter Lehm-Module beschrieben. So werden in einer Fläche die Vorteile einer energieeffizienten Flächenkühlung und Flächenheizung mit den positiven Eigenschaften von Lehm optimal kombiniert.

Perfektes Raumklima durch die Natur-Klimadecke: wohltuend, gesund, Allergiker geeignet und mit geringstem Energieaufwand!

Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

Um ein komplettes Deckenkühlsystem und Deckenheizsystem am Markt anbieten zu können, wurden diverse Kooperationen mit marktführenden Herstellern verschiedenster Sparten vereinbart. Das fertige System wurde nach allen gängigen und relevanten Prüfverfahren von anerkannten Prüfinstituten normgerecht geprüft und zertifiziert – u.a. von der MFPA Weimar, dem Fraunhofer-Institut IBP und der TU Dresden. Details hierzu finden Sie in der Systembeschreibung.

Heizen & Kühlen auf einer Fläche

Die Funktionsweise und Effizienz von Heiz- und Kühldecken ist mittlerweile allgemein bekannt und wird im Reiter Wissenswertes / Strahlungswärme detailliert beschrieben.

Die Flächen können aber auch im Sommer durch Zirkulation mit kühlem Wasser in den Rohren als Kühldecke optimal genutzt werden. Man benötigt hierzu i. d. R. eine reversible Wärmepumpe, welche warmes Wasser im Winter und kühles Wasser im Sommer produzieren kann. Das System ist so ausgelegt, dass beide Funktionen ohne Mehraufwand genutzt werden können.

Entscheidender Wettbewerbsvorteil beim Kühlen

Kühldecken sind im Vergleich zu luftgeführten Klimaanlagen wesentlich energieeffizienter, da 1 Liter Wasser die gleiche Energiemenge wie 3.300 Liter Luft transportieren kann. Zudem verbessert sich das Raumklima durch die ArgillaTherm Kühldecke deutlich, da keine Zugluft und Geräusche entstehen (stille Kühlung) und ein Keimbefall und Virentransport ausgeschlossen sind. Wartungs- und Unterhaltskosten entfallen bei der ArgillaTherm Deckenkühlung und -heizung komplett.

Problematisch ist in der Regel jedoch der Raumluftfeuchtigkeitsgehalt, welcher sich je Grad Raumtemperaturabsenkung um zirka 6 % vom Ausgangswert erhöht. Um dies zu vermeiden, muss die Raumluft zusätzlich mechanisch entfeuchtet werden, was wiederrum die Nachteile von luftgeführten Klimatisierungen hervorruft. Nicht bei der ArgillaTherm Kühldecke – Erste natürliche Deckenkühlung, ohne dass die Raumluft entfeuchtet werden muss! Die Natur-Klimadecke nutzt den Feuchtespeicher der HochLeistungsLehm-Module. Mehr Details zur einzigartigen Sorptionsfähigkeit der HochLeistungsLehm-Module finden Sie in der Systembeschreibung.

Zusätzlich natürliche Kühlung

Die HochLeistungsLehm-Module besitzen eine enorme Sorptionsfähigkeit, d. h. Wasser aus der Raumluft oder aus dem Mauerwerk aufzunehmen, zu transportieren und bei trocken werdender Luft in den Raum wieder abzugeben. Die HochLeistungsLehm-Module von ArgillaTherm können in 12 Stunden (z. B. während eines schwülen Sommertages) über 100 g/m² Wasser aufnehmen. Werden diese im Laufe des Tages wieder abgegeben, dann entstehen zusätzlich 62,5 Wattstunden je m² Verdunstungskälte auf natürlicher Weise.

Planungssicherheit durch 2D Simulation zum Feuchteverhalten

Gerade bei Großprojekten ist eine Planungssicherheit zwingend notwendig! Durch die 2D Simulation von der TU Dresden zum Feuchteverhalten im Raum und zum Feuchteverlauf im Mauerwerk beim Kühlen und Heizen ist diese gegeben! Die vom Fraunhofer-Institut ermittelten hygrothermischen Materialkennwerte der HochLeistungsLehm-Module wurden von der TU Dresden übernommen und im Delphi Programm integriert, womit belastbare 2D Simulationen über 2 Jahre hinweg möglich sind. Weitere Details dazu können Sie in der Systembeschreibung nachlesen.

Montage natürliche Heiz- und Kühldecke

Die Montage der Natur-Klimadecke ist auf Grund des Sandwichaufbaus sehr einfach.

Die einzelnen Schritte sind in der bebilderten Montageanleitung detailliert beschrieben.

Zudem gibt es noch ein 5-Minuten Montagevideo.

Die aktiven Heizflächen und Kühlflächen werden i. d. R. durch Aneinanderreihung ganzer HochLeistungsLehm-Module (37 x 37 cm) dargestellt. Da die Module individuell angepasst werden können (Zuschnitt, Aussparrungen, Löcher) und das Rohr erst danach vor Ort in die Rillenstruktur eingelegt wird, ist jede Deckengeometrie belegbar. Zudem werden keine Rohrkupplungen benötigt, das Rohr beginnt und endet am Heizkreisverteiler.

 

Kurze Reaktionszeiten der Deckenkühlung und -heizung

Bei den meisten Deckensystemen liegt das Rohr auf dem Deckenabschlussmaterial (z. B. Gipskartonplatten), somit frei und dem Raum abgewandt.

Beim Kühldeckensystem und Heizdeckensystem von ArgillaTherm liegen die Rohre nicht frei, sondern immer im Lehm eingebettet und dem Raum zugewandt, sehr nah an der Oberfläche. Somit wird die Reaktionszeit deutlich reduziert.

Befestigung mit Unterbauschalung und diversen Deckenauslässen.

Befestigung mit Unterbauschalung und diversen Deckenauslässen.

Fertige Klimadecke mit eingesetzter Kassettenlampe im Trockenbaurahmen.

Belegungsvarianten

Vollflächige Deckenbelegung

Die gesamte Deckenfläche wird, je nach benötigter Heiz-/Kühlleistung, mit HochLeistungsLehm-Modulen und Lehm-Neutralplatten belegt. Die Kühl-/Heizflächen können an der Decke direkt befestigt oder mit Hilfe von geeigneten Abhängekonstruktion von der Decke abgehängt werden.

Deckensegel

Deckensegel bestehen nur aus HochLeistungsLehm-Modulen, sie können an der Decke direkt befestigt oder mit Hilfe von geeigneten Abhängekonstruktion von der Decke abgehängt werden.

Downloads zur Deckenkühlung und -heizung

Auszug Referenzen

Finanzministerium Dresden mit natürlicher Deckenkühlung

  • Büro- & Verwaltungsobjekte

Kostengünstiges und gesundes Heizsystem und Kühlsystem. Wegfall der mechanischen Luftentfeuchtung, hohe Systemleistungen und einfache Montage durch Sandwichaufbau. Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen. 100 % zufriedene Mitarbeiter & Steigerung der Arbeitsproduktivität.

  • Büro- & Verwaltungsobjekte

Kostengünstiges und gesundes Heizsystem und Kühlsystem. Wegfall der mechanischen Luftentfeuchtung, hohe Systemleistungen und einfache Montage durch Sandwichaufbau. 100 % zufriedene Mitarbeiter & Steigerung der Arbeitsproduktivität.

Finanzministerium Dresden mit natürlicher Deckenkühlung

  • Hotels, Pensionen, usw.

Perfektes Lehmklima, wohlige Wärme, stille Kühlung, 100 % zufriedene Hotelgäste.

Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

Aktivhotel Inselsberg in Bad Tabarz mit Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen

Klinikneubau in Geel (Belgien) mit Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen

  • Altenheime & Kliniken

Allergiker & Asthmatiker geeignete Deckenkühlung und Deckenheizung für höchsten Nutzungskomfort.

  • Altenheime & Kliniken

Allergiker & Asthmatiker geeignete Deckenkühlung und Deckenheizung für höchsten Nutzungskomfort.

Klinikneubau in Geel (Belgien) mit Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen

  • Schulen & Kindergärten

Angenehmes Klima im Klassenzimmer durch automatische Regulierung der Feuchtigkeit sowie Geruchs- und Schadstoffbindung – für optimale Lernbedingungen.

Umbau Pionierkaserne Ulm zur Schule mit der ArgillaTherm Natur-Klimadecke

Architektenhaus in Niedersachsen mit Deckenkühlung & Deckenheizung

  • Altbausanierungen & Fachwerkhäuser

Einfache Montage in Bestandsimmobilien, energieeffizientes & feuchteregulierendes Heizsystem und Kühlsystem zur deutlichen Verbesserung des Wohnkomforts.

  • Altbausanierungen & Fachwerkhäuser

Einfache Montage in Bestandsimmobilien, energieeffizientes & feuchteregulierendes Heizsystem und Kühlsystem zur deutlichen Verbesserung des Wohnkomforts.

Architektenhaus in Niedersachsen mit Deckenkühlung & Deckenheizung

  • Historische Gebäude mit sensiblem Inventar (Museen, Bibliotheken, Mess- & Forschungsinstitute…)

Sicherer Schutz des Gebäudebestands durch testierte Feuchteregulierung.

Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

syolacan@iStock

Museum mit der ArgillaTherm Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen

georgeclerk@iStock

Gehobener Wohnungsbau mit Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen

  • Gebäude in Holzbau / Holzrahmenbau

In Kombination mit ArgillaTherm HochLeistungsLehm-Modulen entsteht ein extrem behagliches Raumklima und eine hohe Wohngesundheit.

Eine Untergrundkonstruktion ist nicht notwendig, da die HochLeistungsLehm-Module direkt an die Decke geschraubt werden können.

  • Gebäude in Holzbau / Holzrahmenbau

In Kombination mit ArgillaTherm HochLeistungsLehm-Modulen entsteht ein extrem behagliches Raumklima und eine hohe Wohngesundheit.

Eine Untergrundkonstruktion ist nicht notwendig, da die HochLeistungsLehm-Module direkt an die Decke geschraubt werden können.

georgeclerk@iStock

Gehobener Wohnungsbau mit Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen

  • Neubau: Einfamilienhäuser bis hin zu Wohnanlagen

Wohlige Wärme im Winter, angenehme Kühlung im Sommer, gesundes Lehmklima und automatische Feuchteregulierung. Kostenneutral für den Investor durch nur 23 Cent/m² Mietpreisanhebung.

Gehobener Wohnungsbau mit Natur-Klimadecke zum Kühlen & Heizen