ANSPRECHPARTNER ANSPRECHPARTNER

Einsatzgebiete

RIVIERA Deckenheizung und Kühlung wassergeführt

  • Energiesparend
  • Einfache Montage
  • Gut regelbar ohne Trägheit
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung und Kühlung

Über 90% aller privaten Neubauten werden heutzutage mit einer Flächenheizung ausgestattet. Dominierend ist noch immer die Fußbodenheizung, die aber meist sehr massiv und damit träge ist.

Deckenheizungen sind im Vergleich weniger massiv und deutlich besser regelbar, da sich das Heizrohr nah an der Oberfläche befindet. Die Räume überhitzen nicht, und die Aufheizphasen sind im Verhältnis sehr gering. Das spart bei temporärem Betrieb viel Energie!

Außerdem sind Deckenheizungen für Allergiker und Asthmatiker geeignet, da im Vergleich zu Fußbodenheizungen keine Verwirbelungen von Hausstaub und Milben entstehen.

Der Einsatz von Lehm ist ein weiterer Vorteil, denn in der Heizperiode ist die Luft meist zu trocken und im Sommer zu feucht. Der Lehm wirkt als natürlicher Feuchtepuffer indem er diese Defizite ausgleicht und dadurch für ein gesundheitsförderndes Raumklima sorgt. Und als Bonus gibt es eine energieeffiziente Kühlung kostenlos dazu.

Das ArgillaTherm® Decken-Heizsystem auf Lehm-Trockenbaubasis ist einfach mit geringem Feuchtigkeitseintrag im Gebäude zu montieren, die Flächen können individuell belegt werden, die Aufbauhöhe beträgt insgesamt nur 52mm und das System ist norm- und richtliniengetreu (keine Rohrverbindungen unter Putz).

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads wassergeführtes Decken-Heiz/Kühlsystem RIVIERA/Systembeschreibung.

  • Energiesparend
  • Einfache Montage im bewohnten Zustand möglich
  • Leichter Anschluss am bestehenden Heizsystem
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung und Kühlung

Aus Gründen der Behaglichkeit und Energieeffizienz werden heutzutage über 90% aller Neubauten mit einer Flächenheizung ausgestattet. Da immer mehr Sanierer von Bestandgebäuden in den Genuss einer behaglichen und energiesparenden Flächenheizung kommen möchten und immer häufiger Wärmepumpen einsetzen, wächst der Marktanteil auch in diesem Bereich rasant an. Fußbodenheizungen machen hier keinen Sinn, da der meist entscheidende Vorteil, die geringen Anschaffungskosten, nicht existiert. Der Aufwand ist groß, sehr kostenintensiv und meist nur bei einer Kernsanierung durchführbar.

Deckenheizungen sind im Sanierungsbereich die beste Variante, da der Fußboden nicht erneuert werden muss und die Wandflächen frei nutzbar bleiben. Es gibt keine Einschränkungen bei der Ausstattung der Räume. Außerdem ist der Anteil an Strahlungswärme mit nahezu 100% am höchsten. D.h. höchster Wohnkomfort, keine Verwirbelung von Hausstaub und Milben und ein gesundheitsförderndes Raumklima. Und: Eine energieeffiziente Kühlung gibt es kostenlos dazu!

Das ArgillaTherm® Decken-Heizsystem auf Lehm-Trockenbaubasis ist einfach mit geringem Feuchtigkeitseintrag im Gebäude zu montieren, die Flächen können individuell belegt werden, die Anbindung an bestehende Heizungsanlagen ist einfach, die Aufbauhöhe beträgt insgesamt nur 52mm und das System ist norm- und richtliniengetreu (keine Rohrverbindungen unter Putz).

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads wassergeführtes Decken-Heiz/Kühlsystem RIVIERA/Systembeschreibung.

  • Energiesparend
  • Gut regelbar ohne Trägheit
  • Einfache, normen- und richtliniengetreue Montage
  • Signifikante Reduzierung des Raumschalls
  • Perfekt zur Kühlung geeignet, keine Probleme mit Kondenswasser
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Ideal für KITAs, Schulen, Kliniken und Altenheime geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung und Kühlung

Im Gewerbebau sind Deckenheizungen die am häufigsten eingesetzten Flächenheizsysteme. Mittlerweile werden in den Verwaltungsmetropolen wie Frankfurt am Main oder München zirka 80% aller Büro- und Verwaltungsneubauten mit einem Deckenheizsystem ausgerüstet.
Hierfür gibt es 4 wesentliche Gründe:

  1. Die Gebäudehüllen werden immer dichter und benötigen recht wenig Energie. Solare Energiegewinne durch z.B. große Fenster und interne Energiegewinne durch z.B. Gruppenmeetings kommen noch hinzu. Träge und schlecht regelbare Heizsysteme wie Fußbodenheizungen machen hier keinen Sinn. Deckenheizungen sind reaktionsschnell, gut regelbar und haben keine langen Nachheizzeiten.
  2. Die Deckenflächen können im Sommer sehr effizient zur Kühlung genutzt werden, denn kalte Luft fällt bekanntlich nach unten.
  3. Da es keine Beschränkungen in der Raumeinrichtung gibt, können die Einrichtungsgegenstände und Bodenbeläge frei gewählt und nach Wunsch verändert werden. Perfekt in Kombination mit Holzfußböden geeignet!
  4. Deckenheizungen nutzen nicht die Luft als Transporter der Wärme, somit entstehen auch keine Staub/Luftbewegungen im Raum und die Luft behält ihren natürlichen Feuchtegehalt. Das Raumklima ist für Allergiker geeignet und senkt das Erkältungsrisiko.

Das ArgillaTherm® Decken-Heizsystem auf Lehm-Trockenbaubasis kombiniert die Vorteile einer wärmestrahlungsreichen Flächenheizung mit den Vorteilen des Baustoffs Lehm und ist perfekt für den Einsatz im Gewerbebau geeignet. Die Montage ist einfach, der Aufbau ist normen- und richtliniengetreu und der Feuchtigkeitseintrag im Gebäude ist gering. Die modulare Bauweise ermöglicht eine sehr individuelle Deckenbelegung und die Rillenstruktur eine freie Verlegung der Heiz- oder Kühlrohre in alle Richtungen. Deckenauslässe für z.B. Lampen oder Sprinkler sind frei wählbar. Die Belegungsquote (Anteil Heiz/Kühlfläche zur Gesamtdeckenfläche) ist im Vergleich zu vorgefertigten Systemen wesentlich höher. Die Aufbauhöhe des gesamten Systems beträgt nur 52mm. Die Befestigung erfolgt entweder direkt an der Decke oder abgehängt mit Hilfe der ArgillaTherm® Abhängungssysteme (freitragend oder mit Deckenabhängern). Durch Verwendung des Lehms ist das System perfekt für den Einsatz als Kühldecke geeignet, da eventuell entstehendes Tauwasser aufgesaugt wird. Eine leistungsstarke (bis zu 100 Watt/m²) Kühldecke, die im Sommer auch durchgehend kühlt! Zur signifikanten Verbesserung des Raumschalls kann eine spezielle Lehm-Farbe verwendet werden.
Die Kombination der wärmestrahlungsreichen Flächenheizung mit dem Baustoff Lehm schafft ein einzigartiges gesundes Raumklima!

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads wassergeführtes Decken-Heiz/Kühlsystem RIVIERA/Systembeschreibung.

RIVIERA Wandheizung wassergeführt

  • Energiesparend
  • Einfache Montage
  • Gut regelbar ohne Trägheit
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung

Über 90% aller privaten Neubauten werden heutzutage mit einer Flächenheizung ausgestattet. Dominierend ist noch immer die Fußbodenheizung, die aber meist sehr massiv und damit träge ist.

Wandheizungen sind im Vergleich weniger massiv und deutlich besser regelbar, da sich das Heizrohr nah an der Oberfläche befindet. Die Räume überhitzen nicht, und die Aufheizphasen sind im Verhältnis sehr gering. Das spart bei temporärem Betrieb viel Energie!

Außerdem sind Wandheizungen für Allergiker und Asthmatiker geeignet, da im Vergleich zu Fußbodenheizungen kaum Verwirbelungen von Hausstaub und Milben entstehen.

Ein weiterer Vorteil sind die Abstrahltemperaturen, wo sich Wandheizungen klar von Fußboden- oder Deckenheizungen unterscheiden. Die Oberflächen- bzw. Abstrahltemperaturen sind frei wählbar und normenrechtlich auch nicht begrenzt. Um ein wohliges Wärmegefühl ähnlich eines Kachelofens zu erreichen, liegen in der Praxis die Temperaturen bei 35°C bis 45°C, also gezielt über der Oberflächentemperatur des Menschen. Dicke Füße oder Köpfe bekommt man nicht, da die Strahlung von der Seite kommt und sich so keine Temperaturunterschiede zwischen Kopf und Füße aufbauen.

Der Einsatz von Lehm ist ein weiterer Vorteil, denn in der Heizperiode ist die Luft meist zu trocken und im Sommer zu feucht. Der Lehm wirkt als natürlicher Feuchtepuffer indem er diese Defizite ausgleicht und dadurch für ein gesundheitsförderndes Raumklima sorgt.

Das ArgillaTherm® Wand-Heizsystem auf Lehm-Trockenbaubasis ist einfach mit geringem Feuchtigkeitseintrag im Gebäude zu montieren, die Flächen können individuell belegt werden, die Aufbaustärke beträgt insgesamt nur 52mm und das System ist norm- und richtliniengetreu (keine Rohrverbindungen unter Putz).

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads wassergeführtes Wand-Heizsystem RIVIERA/Systembeschreibung.

  • Energiesparend
  • Günstig in der Anschaffung
  • Einfache Montage im bewohnten Zustand möglich
  • Leichter Anschluss am bestehenden Heizsystem
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung

Aus Gründen der Behaglichkeit und Energieeffizienz werden heutzutage über 90% aller Neubauten mit einer Flächenheizung ausgestattet. Da immer mehr Sanierer von Bestandgebäuden in den Genuss einer behaglichen und energiesparenden Flächenheizung kommen möchten und immer häufiger Wärmepumpen einsetzen, wächst der Marktanteil auch in diesem Bereich rasant an. Fußbodenheizungen machen hier keinen Sinn, da der meist entscheidende Vorteil, die geringen Anschaffungskosten, nicht existiert. Der Aufwand ist groß, sehr kostenintensiv und meist nur bei einer Kernsanierung durchführbar.

Wandheizungen sind im Sanierungsbereich die wesentlich kostengünstigere Variante, da der Fußboden nicht erneuert werden muss. Zusätzlich entsteht durch den höheren Anteil an Strahlungswärme mehr Komfort und eine geringere Verwirbelung von Hausstaub und Milben, die Reaktionszeit ist zudem auch geringer.

Ein weiterer Vorteil sind die Abstrahltemperaturen, wo sich Wandheizungen klar von Fußboden- oder Deckenheizungen unterscheiden. Die Oberflächen- bzw. Abstrahltemperaturen sind frei wählbar und normenrechtlich auch nicht begrenzt. Um ein wohliges Wärmegefühl ähnlich eines Kachelofens zu erreichen, liegen in der Praxis die Temperaturen bei 35°C bis 45°C, also gezielt über der Oberflächentemperatur des Menschen. Dicke Füße oder Köpfe bekommt man nicht, da die Strahlung von der Seite kommt und sich so keine Temperaturunterschiede zwischen Kopf und Füße aufbauen.

Das ArgillaTherm® Wand-Heizsystem auf Lehm-Trockenbaubasis ist einfach mit geringem Feuchtigkeitseintrag im Gebäude zu montieren, Fenster oder Türen können auf Grund der modularen Bauweise leicht ausgespart werden, die Anbindung an bestehende Heizungsanlagen ist einfach, die Aufbaustärke beträgt insgesamt nur 52mm und das System ist norm- und richtliniengetreu (keine Rohrverbindungen unter Putz).

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads wassergeführtes Wand-Heizsystem RIVIERA/Systembeschreibung.

  • Günstig in der Anschaffung
  • Einfache Montage im bewohnten Zustand
  • Leichter Anschluss am bestehenden Heizsystem
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung

Wer mag das nicht, die angenehm kuschlige Strahlungswärme eines Kachelofens. Aber dafür extra einen Kachelofen einbauen? Das geht auch einfacher!

Mit einer ArgillaTherm® Lehm-Wandheizung als zusätzliche Komfortzone. Die modulare Trockenbauweise ermöglicht den einfachen Einbau mit geringem Feuchtigkeitseintrag in bestehenden Gebäuden. D.h. eine Montage im bewohnten Zustand ist problemlos möglich. Wandflächen können individuell belegt werden, Fenster und Türen können leicht ausgespart werden und die Aufbaustärke beträgt insgesamt nur 52 mm.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist, dass das Anschließen an bestehenden Heizungen mit z.B. normalen Heizkörpern sehr einfach ist und keine teure Regeltechnik benötigt. Im Rücklauf wird eine Regelbox mit Durchflussregulierung installiert, welche in Verbindung mit dem ArgillaTherm® Thermostat über den Fernfühler die geringen Oberflächen- bzw. Abstrahltemperaturen erzeugt.

Um ein wohliges Wärmegefühl ähnlich eines Kachelofens zu erreichen, sollten Temperaturen zwischen 35°C und 45°C eingestellt werden.

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads wassergeführtes Wand-Heizsystem RIVIERA/Systembeschreibung.

TOSKANA Elektrisches System

  • Energiesparend
  • Wartungsfrei
  • Einfache Montage, bis KfW40+ Standard einsetzbar
  • Günstig in der Anschaffung
  • Gut regelbar ohne Trägheit
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung und Kühlung

Etwa 80 – 90 % aller privaten Neubauten werden heutzutage mit einer wassergeführten Flächenheizung ausgestattet. Dominierend ist noch immer die Fußbodenheizung, die aber meist sehr massiv und damit träge ist und aus diesem Grund für sehr gut gedämmte Häuser ungeeignet ist. Außerdem entstehen hier starke Verwirbelungen von Hausstaub und Milben, also kein Heizsystem für Allergiker und Asthmatiker.

Deckenheizungen sind im Vergleich weniger massiv und deutlich besser regelbar, da sich das Heizmedium nahe an der Oberfläche befindet. Die Räume überhitzen nicht und die Aufheizphasen sind im Verhältnis sehr gering. Das spart bei temporärem Betrieb viel Energie!

Außerdem sind Deckenheizungen für Allergiker und Asthmatiker geeignet, da auf Grund des nahezu 100%igen Anteils an Strahlungswärme keine Verwirbelungen von Hausstaub und Milben entstehen. Die Wärme wird energieeffizient und wohngesund in jeden Winkel des Raumes verteilt.

Aus diesen Gründen gewinnen Deckenheizsysteme immer mehr an Bedeutung. Im Neubaubereich gilt das auch für elektrische Systeme, deren Marktanteil rasant ansteigt.

Hierfür gibt es 3 Gründe:

  1. Der Energiebedarf gut isolierter Immobilien ist so gering, dass die Energiekosten (Strom ist teurer als Gas) kaum eine Rolle spielen.
  2. Die Anschaffungskosten hingegen sind wesentlich geringer, da kein Wärmeerzeuger, Verteilung, Brennstofflager, Gasanschluss, Schornstein, etc. benötigt werden.
  3. Unterhaltskosten für Wartung, Instandsetzung und eventuelle Heizkostenermittlungen entfallen.

Der Einsatz von Lehm ist ein weiterer Vorteil, denn gerade bei Neubauten ist in der Heizperiode die Luft meist zu trocken und im Sommer zu feucht. Der Lehm wirkt als natürlicher Feuchtepuffer, indem er diese Defizite ausgleicht und für ein gesundheitsförderndes Raumklima sorgt. Er bindet Schadstoffe und Gerüche aus der Luft und hält im Sommer die Räume auf natürliche Weise angenehm kühl.

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads/Systembeschreibung/ Deckenheizung TOSKANA.

  • Energiesparend
  • Einfache Montage im bewohnten Zustand möglich
  • Umrüstung Raum für Raum durch die modulare Bauweise
  • Wartungsfrei
  • Günstig in der Anschaffung
  • Gut regelbar ohne Trägheit
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung und Kühlung

Aus Gründen der Behaglichkeit und Energieeffizienz werden heutzutage über 90 % aller Neubauten mit einer Flächenheizung ausgestattet. Da immer mehr Sanierer von Bestandsgebäuden in den Genuss einer behaglichen und energiesparenden Flächenheizung kommen möchten, wächst der Marktanteil auch in diesem Bereich rasant an. Fußbodenheizungen machen hier keinen Sinn, da der meist entscheidende Vorteil, die geringen Anschaffungskosten, nicht existiert. Der Aufwand ist groß, sehr kostenintensiv und meist nur bei einer Kernsanierung durchführbar.

Deckenheizungen sind im Sanierungsbereich die beste Variante, da der Fußboden nicht erneuert werden muss und die Wandflächen frei nutzbar bleiben. Es gibt keine Einschränkungen bei der Ausstattung der Räume. Außerdem ist der Anteil an Strahlungswärme mit nahezu 100 % am höchsten. D. h. höchster Wohnkomfort, keine Verwirbelung von Hausstaub und Milben und ein gesundheitsförderndes Raumklima.

Wie im Neubau kommen bei gut gedämmten Bestandsimmobilien immer häufiger elektrische Heizsysteme zum Einsatz.

Dafür gibt es 3 Gründe:

  1. Der Energiebedarf gut isolierter Immobilien ist so gering, dass die Energiekosten (Strom ist teurer als Gas) kaum eine Rolle spielen.
  2. Die Anschaffungskosten hingegen sind wesentlich geringer, da kein Wärmeerzeuger, Verteilung, Brennstofflager, Gasanschluss, etc. benötigt werden.
  3. Unterhaltskosten für Wartung, Instandsetzung und eventuelle Heizkostenermittlungen entfallen.

Ein weiterer entscheidender Vorteil von elektrischen Heizsystemen ist die dezentrale Wärmeversorgung. Da kein zentraler Wärmeerzeuger benötigt wird, ist auch kein Rohrnetz nötig und die Immobilie kann Raum für Raum umgerüstet werden.

Die elektrische ArgillaTherm® Deckenheizung auf Lehm-Trockenbaubasis ist sehr einfach mit geringem Feuchtigkeitseintrag im Gebäude zu montieren, die Flächen können individuell belegt werden, die Aufbauhöhe beträgt insgesamt nur 52 mm und das System entspricht den aktuellen Bauvorschriften. Der Lehm reguliert automatisch die Raumluftfeuchte und sorgt für ein gesundheitsförderndes Raumklima. Er bindet Schadstoffe und Gerüche aus der Luft und hält im Sommer die Räume auf natürlicher Weise angenehm kühl.

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads/Systembeschreibung/ Deckenheizung TOSKANA.

  • Energiesparend
  • Einfache Montage im bewohnten Zustand möglich
  • Umrüstung Raum für Raum durch die modulare Bauweise
  • Nutzung von kostengünstigen Heizstromtarifen möglich
  • Vorhandene Stromleitungen zum Zähler werden weiterhin genutzt
  • Wartungsfrei
  • Günstig in der Anschaffung 
  • Gut regelbar ohne Trägheit
  • Für Allergiker und Asthmatiker geeignet
  • Gesundheitsförderndes behagliches Raumklima 
  • Natürliche Feuchtigkeitsregulierung und Kühlung

Nachtspeicherheizungen sind reine Stromfresser und verursachen etwa 10 % des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland. Die Verbrauchskosten liegen selbst bei sanierten Objekten bei etwa 25 – 35€/m², im Extremfall sogar bei 60 €/m² im Jahr. Also bis zu 5 € pro m² Wohnfläche im Monat, wodurch Mietwohnungen praktisch unvermietbar werden.

Für Eigentümer von Nachtspeicherheizungen gibt es jedoch aus wirtschaftlicher Sicht aktuell nicht viele Möglichkeiten, ihre Heizungsanlagen energetisch zu modernisieren. Der Umstieg auf ein wassergeführtes System ist kostenintensiv und nur mit sehr großem Aufwand umsetzbar. Außerdem fehlen meistens die notwendigen Infrastrukturen, wie Gasanschlüsse, Schornsteine, Heizräume oder Keller. Für den Vermieter kommt nach Umstellung noch ein weiterer Nachteil hinzu; er muss sich ab sofort um die aufwendige und meist recht umstrittene Heizkostenabrechnung kümmern.

Das elektrische Deckenheizsystem TOSKANA wurde speziell dafür entwickelt, stromfressende Nachtspeicherheizungen ohne großen Aufwand kostengünstig auf ein energieeffizientes elektrisches Niedertemperatur-Flächenheizsystem umrüsten zu können.

Die bestehende Infrastruktur wie z. B. die elektrischen Leitungen zum Stromzählerkasten können weiterhin genutzt werden, und der Austausch kann Raum für Raum selbst im bewohnten Zustand erfolgen. Die eingesetzte Niedertemperatur-Heiztechnik, die Nutzung von kostengünstigen unterbrechbaren Stromtarifen für fest installierte Heizungsanlagen und der Einsatz vom Lehm können die Verbrauchskosten unterm Strich um bis zur Hälfte reduzieren!

Da es sich bei der Umrüstung um eine energetische Modernisierung im Sinne des § 559 BGB handelt, können Vermieter die Investitionskosten auf die Miete umlegen.

Die elektrische ArgillaTherm® Deckenheizung auf Lehm-Trockenbaubasis ist sehr einfach mit geringem Feuchtigkeitseintrag im Gebäude zu montieren, die Flächen können individuell belegt werden, die Aufbauhöhe beträgt insgesamt nur 52 mm, und das System entspricht den aktuellen Bauvorschriften.  Der Lehm reguliert automatisch die Raumluftfeuchte und sorgt für ein gesundheitsförderndes Raumklima. Er bindet Schadstoffe und Gerüche aus der Luft und hält im Sommer die Räume auf natürliche Weise angenehm kühl.

Detaillierte Informationen zum System finden Sie unter Downloads/Systembeschreibung/ Deckenheizung TOSKANA.

Ihre Ansprechpartner

Nicolai Lambart
Produktberatung/Vertrieb +49 (0) 551-38 93 56-14
Lukas Schmitz
Produktberatung/Vertrieb +49 (0) 551-38 93 56-12
Markus Trube
Logistik/Auftragsbearbeitung +49 (0) 551-38 93 56-11