Natürlich Heizen & Kühlen

mit HochLeistungsLehm-Modulen

kostenfreie Unterlagen

Natürlich Heizen & Kühlen

mit Hochleistungs-Lehmmodulen

kostenfreie Unterlagen

wSYSTEM – Kühldecke (wassergeführt)

Wassergeführtes Lehmklima-System

Deckenkühlungen sind im Vergleich zu Luft geführten Klimaanlagen wesentlich energieeffizienter, da 1 Liter Wasser die gleiche Energiemenge wie 3.300 Liter Luft transportieren kann. Zudem verbessert sich das Raumklima deutlich, da keine Zugluft und Geräusche entstehen (stille Kühlung) und ein Keimbefall ausgeschlossen ist. Wartungs- und Unterhaltskosten entfallen komplett.
Problematisch ist in der Regel jedoch der Raumluftfeuchtigkeitsgehalt, welcher sich je Grad Raumtemperaturabsenkung um zirka 6 % vom Ausgangswert erhöht. Um dies zu vermeiden, muss die Raumluft zusätzlich mechanisch entfeuchtet werden, was wiederrum die Nachteile von luftgeführten Klimatisierungen hervorruft. Nicht beim Lehmklima-System von ArgillaTherm!

Hauptbestandteil vom wassergeführten Kühldeckensystem sind die von ArgillaTherm entwickelten, patentierten und produzierten HochLeistungsLehm-Module. Die Einzigartigkeit der Module ist im Reiter Lehm-Module beschrieben. So wird die relative Luftfeuchte bei der Raumtemperaturabsenkung konstant gehalten.

Perfektes Raumklima: angenehme und stille Raumtemperaturabsenkung ohne Erhöhung des Feuchtigkeitsgehalts. Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

Steigt die relative Raumluftfeuchte über 50 %, so wird der natürliche „Aufsauginstinkt“ der Tonminerale aktiviert und bei abfallender Raumluftfeuchte die aufgesaugte Feuchtigkeit wieder in den Raum abgegeben. Selbst dauerhafte Deckentemperaturen (i. d. R. bei Vorlauftemperaturen < 16 °C) unterhalb des Taupunkts sind über gewisse Zeiträume (je nach Ort und Klima 5 Tage) möglich. Testierte Werte siehe Prüfbericht der MFPA-Weimar.

Zusätzliche natürliche Kühlung

Die HochLeistungsLehm-Module besitzen eine enorme Sorptionsfähigkeit, d. h. Wasser aus der Raumluft oder aus dem Mauerwerk aufzunehmen, zu transportieren und bei trocken werdender Luft in den Raum wieder abzugeben. Die HochLeistungsLehm-Module von ArgillaTherm können in 12 Stunden (z. B. während eines schwülen Sommertages) über 100 g/m² Wasser aufnehmen. Werden diese im Laufe des Tages wieder abgegeben, dann entstehen zusätzlich 62,5 Wattstunden je m² Verdunstungskälte auf natürlicher Weise.

Um ein Komplettsystem am Markt anbieten zu können, wurden diverse Kooperationen mit marktführenden Herstellern verschiedenster Sparten vereinbart. Das fertige System wurde nach allen gängigen und relevanten Prüfverfahren von anerkannten Prüfinstituten normgerecht untersucht und entsprechend zertifiziert. Details hierzu finden Sie in der Systembeschreibung.

Die Montage vom System ist auf Grund des Sandwichaufbaus sehr einfach.

Die einzelnen Schritte sind in der bebilderten Montageanleitung detailliert beschrieben.

Zudem gibt es noch ein 5-Minuten Montagevideo.

Belegungsvarianten

Vollflächige Deckenbelegung

Die gesamte Deckenfläche wird, je nach benötigter Kühlleistung, mit HochLeistungsLehm-Modulen und Lehm-Ausgleichsplatten belegt.

Deckensegel

Die Decke wird nur mit HochLeistungsLehm-Modulen belegt, die restliche Fläche bleibt frei. So entsteht eine erhabene Kühlfläche (= Deckensegel). Zum Beispiel in der Raummitte oder raumumlaufend außen als Fries. So wird die Deckenkühlung zum Designelement.

Modulare Bauweise & Systemaufbau

Bei gewerblichen Projekten kommen überwiegend abgehangene Decken zum Einsatz, da der Zwischenraum zur Verlegung der Haustechnik wie Lüftungsanlage, Sprinkler, Rauchmelder, etc. genutzt wird. Hier kommt das Abhängungssystem der Firma Protektor zum Einsatz. Gemeinsam wurde eine entsprechende Prüfstatik erstellt. Details hierzu finden Sie in der Systembeschreibung auf Seite 7.

Die aktiven Kühlflächen werden i. d. R. durch Aneinanderreihung ganzer HochLeistungsLehm-Module (37 x 37 cm) dargestellt. Da die Module individuell angepasst (Zuschnitt, Aussparrungen, Löcher) werden können und das Rohr erst danach vor Ort in die Rillenstruktur eingelegt wird, sind Belegungsquoten von > 90 % problemlos zu realisieren. Zudem werden keine Rohrkupplungen benötigt, das Rohr beginnt und endet am Kühlkreisverteiler.

Freihängende Decke mit diversen Deckenauslässen im Rohbau. 

Freihängende Decke mit diversen Deckenauslässen nach Fertigstellung.

Kurze Reaktionszeiten

Bei den meisten Deckenkühlsystemen liegt das Rohr auf dem Deckenabschlussmaterial (z. B. Gipskartonplatten), somit frei und dem Raum abgewandt.

Beim Kühldeckensystem von ArgillaTherm liegen die Rohre nicht frei, sondern immer im Lehm eingebettet und dem Raum zugewandt, sehr nah an der Oberfläche. Somit wird die Reaktionszeit deutlich reduziert.

Einsatzgebiete

  • Deckenkühlung in Gebäuden ohne mechanische Luftentfeuchtung
  • Deckenkühlung in Gebäuden mit mechanische Luftentfeuchtung
  • Deckenkühlung in Gebäuden mit passiver Kühlung durch Nachtlüftung

 

Finanzministerium Dresden

  • Büro- & Verwaltungsobjekte

Kostengünstiges und gesundes Kühlsystem durch Wegfall der mechanischen Luftentfeuchtung, hohe Kühlleistungen, einfache Montage durch Sandwichaufbau. Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

  • Büro- & Verwaltungsobjekte

Kostengünstiges und gesundes Kühlsystem durch Wegfall der mechanischen Luftentfeuchtung, hohe Kühlleistungen, einfache Montage durch Sandwichaufbau. Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

Finanzministerium Dresden

  • Hotels, Pensionen, usw.

Perfektes Lehmklima, wohlige Wärme, stille Kühlung, 100 % zufriedene Hotelgäste.

Planungssicherheit auf Grund diverser Systemprüfungen.

Biohotel Eggensberger Füssen

Klinikneubau in Geel (Belgien)

  • Schulen, Kindergärten, Altenheime, Kliniken

Allergiker & Asthmatiker geeignetes Heiz-/Kühlsystem für höchsten Nutzungskomfort.

  • Schulen, Kindergärten, Altenheime, Kliniken

Allergiker & Asthmatiker geeignetes Heiz-/Kühlsystem für höchsten Nutzungskomfort.

Klinikneubau in Geel (Belgien)

  • Neubau: Einfamilienhäuser bis hin zu Wohnanlagen

Wohlige Wärme im Winter, angenehme Kühlung im Sommer, gesundes Lehmklima und automatische Feuchteregulierung. Kostenneutral für den Investor durch nur 23 Cent/m² Mietpreisanhebung.

Gehobener Wohnungsbau mit dem Lehmklima-Heiz-Kühlsystem von ArgillaTherm

 

Immer up-to-date

mit dem ArgillaTherm Newsletter (etwa einmal monatlich) mit vielen Infos zu Produktentwicklungen, Bildern, Terminen und praktischen Anwendertipps.

Jetzt gleich anmelden: