Lehmklima Direktheiz-System TOSKANA2018-12-18T08:20:44+00:00

Jetzt kostenfreie

Unterlagen anfordern!

Lehmklima erleben mit ArgillaTherm

LEHMKLIMA
DIREKTHEIZ-SYSTEM

Elektrisches Decken-Heizsystem TOSKANA

Etwa 80 Prozent aller privaten Neubauten in Deutschland werden heutzutage mit wassergeführten Zentralheizungen ausgestattet, meistens in Kombination mit einer Wärmepumpe. Der Energielieferant ist somit Strom. Die Nutzung der elektrischen Energie ist aufgrund der sogenannten Jahresarbeitszahl (JAZ) von Wärmepumpen wirtschaftlich, denn sie verstärkt die Ausbeute des Heizstroms um das 3- bis 4-Fache. So werden aus 1.000 Kilowattstunden (kWh) Strom etwa 3.000 bis 4.000 kWh Heizenergie gewonnen. Das Heizen mit Wärmepumpen hat jedoch 3 entscheidende Nachteile:
hohe Anschaffungskosten – jährliche Wartungskosten – geringe Lebensdauer

Hinzu kommen noch die Hilfsstromkosten für die Heizungspumpe und die Stellantriebe am Heizkreisverteiler, die fast so hoch wie die Heizkosten selbst sind. Da die Wärme zentral erzeugt wird, braucht es natürlich noch ein Wasserkreislaufsystem im ganzen Haus.

Beim ArgillaTherm Direkt-Heizsystem wird Heizstrom fast so effektiv in Wärme umgewandelt wie bei einer Wärmepumpe, jedoch ohne teure und aufwendige Anlagentechnik.

Das Direkt-Heizsystem kann in 2 Varianten installiert werden:

Variante I: Vollflächige Deckenbelegung (Kombination aus Lehm-Rillenplatten & Lehm-Ausgleichsplatten) mit max. Oberflächentemperatur von 30°C, für ein perfektes Lehm-Wohlfühlklima.

Variante II: Raummittiges Deckensegel (sprich erhabene Fläche bestehend aus Lehm-Rillenplatten) mit max. Oberflächentemperatur von 35°C, für ein sehr gutes Lehm-Wohlfühlklima. 60% günstiger und perfekt für die Selbstmontage geeignet.

Vorteile des elektrischen Lehm-Heizsystems

  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Frei von Elektrosmog
  • 100% Wärmestrahlung
  • Wohngesunde Deckenheizung
  • Innovative Lehm-Rillenplatte
  • VDE geprüft

Funktionsweise der Lehm-Direktheizung

Strahlungswärme: Funktionsweise von ArgillaTherm

Warme Körper geben ihre Energie durch Abstrahlung und Konvektion ab. Bei der Konvektion wird die angrenzende Luft erwärmt. Die warme Luft steigt nach oben und kalte Luft rückt von unten nach. So entsteht eine schädliche Staub-Luft-Walze. Außerdem geht beim Lüften oder durch undichtes Mauerwerk

die Wärme verloren. Wenn man jedoch den warmen Körper an der höchsten Stelle eines Raumes platziert, wird das vermieden. Die angrenzende Luft wird zwar weiterhin erwärmt, sie kann aber nicht mehr aufsteigen, eine Luftwalze ist somit ausgeschlossen. FAZIT: Eine Deckenheizung gibt allein aufgrund ihrer Platzierung ihre Energie zu nahezu 100 % durch Abstrahlung ab. Die Wärmewellen erwärmen den Raum gleichmäßig, indem sie alle Gegenstände im Raum erwärmen: Wände, Möbel, Fußböden…

Die Füße bleiben so immer schön warm und der Kopf angenehm kühl. Weil die Luft so nur passiv erwärmt wird, kann die Raumtemperatur um 2 – 3 °C gesenkt werden, bei optimaler Behaglichkeit. Im Vergleich zu Heizungen mit hohem Konvektionsanteil (z.B. Fußbodenheizungen) werden so zirka 20 % an Energie gespart!

Einfache Montage der Fertigmodule

ArgillaTherm TOSKANA ist ein Trockenbausystem.  Das patentierte elektrische Niedertemperatur-Deckenheizsystem wird im industriellen Trocken-Flächenpressverfahren gefertigt. Die Montage der vorgefertigten Lehm-Rillenplatten ist daher sehr einfach und normengerecht.

Hohe Kostenersparnis im Neubau
Zirka 10.000€ geringere Anschaffungskosten bei einem 150m² Einfamilienhaus. Geringere Unterhaltskosten (inklusive Verbrauch) im Vergleich zu wassergeführten Heizungsanlagen. Optimal in Verbindung mit Photovoltaikanlagen. Automatische Feuchteregulierung. Bindung von Schadstoffen aus der Luft. Allergiker und Asthmatiker geeignet. Energiesparende, natürliche Wärme. Gesundes & wohliges Raumklima.