Natur-Klimadecken in Deutschlands erstem Null-Emissionshaus

Seit Beginn an steht die HafenCity Hamburg für eine innovative und nachhaltige Stadtentwicklung. Ab 2022 entsteht dort das Bürogebäude der HafenCityHamburg GmbH – das erste Null-Emissionshaus Deutschlands. Komplett CO2-neutral, von der Errichtung über den Betrieb bis zu Rückbau und Entsorgung. Für das richtige Raumklima sorgen die Natur-Klimadecken zum Heizen und Kühlen von ArgillaTherm!

Mit seinem Nachhaltigkeitskonzept ist das Projekt europaweit einzigartig. Das Büro Heinle, Wischer und Partner aus Berlin hat sich beim Generalplaner-Wettbewerb gegen seine Konkurrenten durchgesetzt. Dabei ging es nicht nur um städtebaulich-architektonische Anforderungen, sondern vor allem auch um intelligente und innovative Nachhaltigkeitslösungen. Aktuell wird die Ausführungsplanung finalisiert. Der Baubeginn ist für 2022 vorgesehen, geplante Fertigstellung in 2024.

Das rund 7.200 m² große Gebäude ist oberirdisch als modulares Holzgebäude angelegt. Das Material erfüllt die Anforderung der Emissionsneutralität besonders gut. Hinzu kommt eine intensive Fassadenbegrünung zur Verbesserung des Klimas. Die Dachfläche wird u.a. zur Gewinnung von Solarenergie mit Photovoltaik-Modulen belegt. Zusätzliche Energie wird aus dem Erdreich gewonnen.

Mit dem innovativen Heiz- und Kühlsystem von ArgillaTherm wird die Emissionsneutralität und Nachhaltigkeit nochmal besonders unterstützt. Die HochLeistungsLehm-Module sind neben den beiden Punkten 100 % Bio und recyclebar. Zudem kann durch das System auf eine Zwangslüftung verzichtet werden, da die Module einen Anteil von ca. 40 % saugstarken Tonmineralien besitzen. Der hohe Anteil sorgt für eine entsprechend hohe Sorptionsfähigkeit. Somit wird die Raumluftfeuchtigkeit auf natürliche Weise reguliert und zusätzliche Schadstoffe und Gerüche gebunden. Mechanische Entfeuchtungsanlagen, wie sie bei herkömmlichen Flächenkühlungen benötigt werden, sind bei ArgillaTherm nicht erforderlich.